Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–1271

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

event_behnke_buch_18.jpg

 

Lesung "Mut zum Altern. Wie das Alter seine eigene Würde entfalten kann"

Uhr

 

Im März 2018 ist im Transcript Verlag das Buch von Prof. Dr. Cornelia Behnke „Mut zum Altern. Wie das Alter seine eigene Würde entfalten kann. Gespräche und Betrachtungen“ als erster Band der neuen Reihe „Alter – Kultur – Gesellschaft“ erschienen. Die Autorin untersucht darin Normalität und Irritationen des Alters aus unterschiedlichen Perspektiven. Neben philosophischen Betrachtungen und sozialwissenschaftlichen Befunden wird im Hauptteil des Buches gezeigt, welche Zugänge Menschen zum Alter haben. Es kommen sowohl alte Menschen selbst zu Wort als auch solche, die beruflich mit dem Thema Alter zu tun haben.

 

Insgesamt ermuntert die Autorin zu einer Kehrwende: Statt von Best Agern, Silver Surfern und Ähnlichem zu reden, um das Alter auf Abstand zu halten, ist es nötig, dass die Alten sich trauen, alt zu sein! Ende April stellt Frau Prof. Dr. Behnke ihr Buch im Rahmen einer Lesung mit anschließender Diskussion vor. Interessierte sind herzliche eingeladen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist kostenfrei.

 

Wann: 23. April 2018, 18.30 Uhr

Wo: im Kompetenzzentrum »Zukunft Alter« in der Kirchenstraße 37 in München

Kontakt: zukunft.alter@ksh-m.de oder +49 89 48092-8246

 

NDR Info - Redezeit: "Wie schwer fällt uns das Altern"

Professorin Dr. Cornelia Behnke war am 29.03. auf NDR Info in der Sendung "Redezeit" zu hören. Unter der Moderation von Burkhard Plemper ging es um die Frage, wie schwer uns das Altern fällt. Wie gehen Menschen damit um, dass sie älter werden? Die Professorin ermutigt die Zuhörerinnen und Zuhörer dazu, das Alter zu einem Thema in der gesellschaftlichen Mitte zu machen - und auch dazu, die Qualitäten zu schätzen, die ein Älterwerden mit sich bringt.

 

> Doch hören Sie am besten selbst, ....

 

 

 

(Bildnachweis: john krempl/photocase.de)

 

Hochschule , München