Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–8271

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

news_studienjahreroff_muc_18_1.jpg

 

Feierliche Eröffnung des Studienjahres 2018/19 am Campus München

 

Der Campus München feierte am 4. Oktober den Auftakt in das Studienjahr 2018/19. Um 12.00 Uhr fand in der Campuskirche ein Gottesdienst statt, der von Pater Reinhard Gesing, Provinzial der Salesianer Don Boscos, zelebriert wurde. Als ehemaliger Klosterdirektor in Benediktbeuern steht Pater Reinhard Gesing schon seit mehreren Jahren in enger Verbindung mit der Hochschule und betonte im Gottesdienst, wie sehr sich das spezfizierte Profil der KSH an den Bedürfnissen unserer Gesellschaft ausrichtet: die Studierenden seien in der Lage, mit "fachlicher Kompetenz" gerade auch für jene Menschen da zu sein, die am "Rande der Gesellschaft" leben und aufgrund von Fluchterfahrung, finanzieller Not oder auch Krankheit auf Unterstützung angewiesen sind. Gesing sprach auch immer wieder von "einer gerechteren Gesellschaft" und davon, wie wichtig es ist, dass wir in der Lage sind, uns auf andere Sichtweisen und neue Perspektiven einzulassen.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst begrüßte Prof. Dr. Hermann Sollfrank, Präsident der Hochschule, die Studierenden und Mitglieder aus Verwaltung und Lehre. Exemplarisch skizzierte er das vergangene Studienjahr und verdeutlichte bereits anhand dieses kleinen Auszugs, wie aktiv die Hochschule in diesem Jahr war: so eröffente die KSH beispielsweise im Sommer ihre neuen Simulations- und Skillslabore; feierte im September in Form einer ganztägigen Fachtagung ihr 10jähriges Jubiläum in der Kindheitspädogigik; gründete eine Ethikkommission, bewarb sich erfolgreich um Drittelmittelförderung für die Entwicklung eines Masterstudiengangs Community Health Nursing etc.

 

Die feierliche Eröffnung mündete in den Festvortrag von Prof. Dr. Clemens Koob, der über "Zukunftsfähige Organisationen - konzeptionelle Überlegungen und empirische Einsichten" sprach. Prof. Dr. Koob führte direkt zu Beginn den Begriff "Ambidexterität" ins Feld: ein Unternehmen ist auf lange Sicht erfolgreich, wenn es in der Lage ist, bestehende Fähigkeiten einzusetzen und aber gleichzeitig auch neue Fähigkeiten auszubilden. Dabei spielt die "organisationale Energie" eine große Rolle, denn nur, wenn alle Mitarbeiter emotional aktiviert sind, sind sie auch bereit, sich gewinnbringend für ihr Unternehmen einzusetzen. Prof. Koob differenzierte zwischen resignativer Trägheit, angenehmer Trägheit, korrosiver Energie und produktiver organisationaler Energie - und zeigte auf, wie der Weg aus der Trägheitsfalle gelingen kann. 

 

Mit Blick auf die kommenden Monate und auf die geplanten Hochschulaktivitäten kann an unserer Hochschule allerdings von "Trägheit" keine Rede sein. Die KSH wünscht allen Mitgliedern ein erfolgreiches Studienjahr 2018/19.

 

 

 

Hochschule , München