Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–1271

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

news_pflegedual_exam.jpg

 

Pflegestudium für examinierte Pflegefachkräfte

 

Ab Wintersemster 2018/19 können auch examinierte Pflegefachpersonen, die ihre pflegefachlichen Kompetenzen auf einem akademischen Niveau erweitern und vertiefen möchten, an der KSH Pflege dual studieren. Damit reagiert der Fachbereich Pflege auf drei Entwicklungen in Politik und Praxis:

 

  1. Das im Sommer verabschiedete Pflegeberufereformgesetz sieht die hochschulische Pflegebildung als eine mögliche Regelausbildung mit Berufszulassung vor. Das Studium vermittelt erweiterte Kompetenzen auf wissenschaftlicher Basis und eröffnet den Absolventinnen und Absolventen neben den gesetzlich geregelten Vorbehaltsaufgaben vielfältige Karrierewege im Gesundheitssystem, in verschiedenen Versorgungssettings oder in Bildung und Wissenschaft.
  2. Die Praxis verlangt zunehmend nach akademisch qualifizierten Personen. Viele große Träger setzen künftig in ihren Personalkonzepten auf qualifikationsgemischte Teams mit AbsolventInnen der Pflegestudiengänge. Trotz des langsamen Anstiegs der Anzahl hochschulisch qualifizierter Pflegefachpersonen kann dieser Bedarf nicht gedeckt werden.
  3. Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf gehören zu den wichtigsten Gründen, warum Fachkräfte bei ihrem Arbeitgeber bleiben – mit der Änderung der Studien- und Prüfungsordnung bietet die KSH ein Studienangebot, dass sich zur Personalentwicklung und Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflege eignet und leistet damit einen Beitrag zur Sicherung des Bestands von qualifizierten Fachkräften in der Gesundheits- und Pflegeversorgung.


Die examinierten Pflegefachkräfte studieren gemeinsam mit denjenigen des ausbildungsintegrierenden Modells. Nach Abschluss aller Modulprüfungen und Erstellung der Bachelorarbeit schließt das Studium mit dem Bachelor of Science ab. Damit stehen neben beruflichen Karrierewegen auch eine Vielzahl unterschiedlicher Masterstudiengänge offen.

Anrechenbarkeit der beruflichen Bildung

Examinierten Altenpfleger/innen und Gesundheits- und Krankenpfleger/innen werden ihre außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen (nach Art.63 Abs. 2 BayHSchG) angerechnet. Dadurch reduziert sich der zeitliche Aufwand für das Studium pro Semester, sodass neben dem neunsemestrigen Studium eine berufliche Teilzeittätigkeit durchgängig möglich ist.
Das Lehrveranstaltungsangebot ist in Präsenz konzipiert, es werden keine Studiengebühren erhoben.

Zulassungsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (inkl. der HZB für Meister und berufliche Qualifizierte) sowie Nachweis über das staatliche Examen in Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege.

Bewerbung & Informationen zum Studiengang

Der Bewerbungszeitraum dauert von Anfang Mai bis Mitte Juni 2018. Alle Interessierten können sich im Frühjahr 2018, am 12.04.2018, auf einer Informationsveranstaltung im Detail über den Studiengang und dessen Aufbau informieren. Ihr Kontakt: Lena Heyelmann, Referentin im Fachbereich Pflege, lena.heyelmann@ksh-m.de

 

 

 

Hochschule , Studieninteressierte