Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–1271

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

Die Theologische Zusatzqualifikation an der KSH München

Studienort

Studienort

München

Fachbereich

Fachbereich

die TZ ist für alle Fachbereiche und Studiengänge am Campus München offen

Akademischer Abschluss

Akademischer Abschluss

Abschlusszeugnis 'Theologische Zusatzqualifikation'

Studienbeginn

Studienbeginn

der Einstieg ist jederzeit möglich; zur optimalen Studienplanung empfiehlt sich der Einstieg im ersten Semester

Regelstudiendauer

Regelstudiendauer

die Dauer ist je nach individuellem Tempo flexibel gestaltbar

Anmeldung

Anmeldung

erfolgt über das Anmeldeformular bei der Tutorin Elisa Ebertz

Downloads

Downloads

Postkarte

Anmeldung

Jetzt bewerben

Inhalte der Zusatzausbildung:

In sechs Modulen thematisiert die TZ  

  • Sinnfragen menschlichen Lebens
  • Grundlagen der Theologie 
  • philosophisch-theologische Grundlagen von Sozialer Arbeit und Pflege 
  • ethische Orientierung in beruflichen Praxisfeldern 
  • Spiritualität als Ressource persönlicher und beruflicher Identität
  • Handeln aus christlicher Verantwortung 

Übersicht der Module

  • Modulplan im Überblick hier

Detaillierte Informationen finden Sie 

  • für die TZ im Studiengang Soziale Arbeit hier
  • für die TZ im Studiengang Pflegemanagement und Pflegepädagogik hier
  • für die TZ im Studiengang Pflege Dual hier

Studierende aus allen anderen Studiengängen wenden sich bitte direkt an Prof. Dr. Anna Noweck (Kontakt: siehe unten).

Ziele & Kompetenzen:

Sie setzen sich offen mit diesen Themen auseinander und beziehen die damit verbundenen Inhalte auf die eigene Lebensgestaltung, die Gesellschaft und das zukünftige Berufsfeld. Die TZ will nicht nur Kenntnisse, sondern vor allem Denk- und Handlungsperspektiven vermitteln.

Die TZ regt zu einer christlichen Motivation in der Praxis der sozialen Arbeit und der Pflege an und ermöglicht dadurch eine positive Identifizierung mit dem karitativen Dienst der Kirche. Sie empfiehlt sich deshalb insbesondere auch für Studierende, die eine qualifizierte Tätigkeit in den Einrichtungen kirchlicher Träger anstreben.

Zugleich eröffnet die TZ die Möglichkeit, die religiöse Prägung von Lebenswelten überhaupt zu verstehen. Dies gilt für den christlichen Kontext ebenso wie für die Begegnung mit anderen Religionen in den interreligiösen Angeboten der TZ.

Darüber hinaus sind alle Interessierten, Neugierigen und QuerdenkerInnen herzlich willkommen!

 

Die TZ im Detail:

Hier finden Sie genauere Informationen zu Umfang, Ablauf und Formalia rund um die TZ. Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei den AnsprechpartnerInnen. 

Anmeldung

Zur Einschreibung in die TZ füllen Sie das Anmeldeformular der TZ  aus und senden es an die TZ-Tutorin (Kontakt unten). Damit werden Sie in den Verteiler des TZ-Newsletters aufgenommen, der über aktuelle Termine und Neuigkeiten informiert. 

Beginn:

Die TZ kann jederzeit begonnen werden. Wir empfehlen jedoch aus Gründen der optimalen Studienplanung einen möglichst frühen Einstieg. Vor allem ist bei der Wahl der Wahlpflichtbereiche ein späterer Mehraufwand zu vermeiden!

 

Leistungsumfang:

Insgesamt werden 14 Scheine für die TZ benötigt (12 Prüfungsleistungen, 2 Teilnahmen). Gut ein Drittel dieser Leistungen können im Rahmen des Regelstudiums abgeleistet werden, sofern dabei qualifizierte, d.h. benotete Leistungsnachweise erworben werden. Darüber hinaus fallen – je nach Studiengang – weitere Lehrveranstaltungen an. 

 

Einen Überblick gewinnen Sie im jeweiligen Laufzettel:

 

Ablauf:

Sie planen und absolvieren die TZ ganz individuell: Die Lehrveranstaltungen können nach Interesse und Termin gewählt werden. 

 

Inskription:

Bitte inskribieren Sie sich online für die jeweilige Veranstaltung. Die Inskription findet vor der allgemeinen Einschreibung in Ihr Hauptstudium statt. Sie finden die TZ-Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis. Achten Sie bei der Inskription auf die Modulnummern 7* der TZ.

 

Abschlusskolloquium: 

Die TZ wird mit einem Kolloquium abgeschlossen. Im Gespräch werden die gewonnen Ergebnisse der TZ für das eigene Studium und die berufliche Praxis reflektiert. Das Kolloquium findet als Einzelprüfung statt, die 20 Minuten dauert. Sie wird von den hauptamtlich in der TZ Lehrenden abgenommen. 

Die Anmeldung sowie Absprachen zum Prüfungsinhalt erfolgt über Prof. Dr. Anna Noweck.

 

Gasthörerschaft: 

Sollten die erforderlichen Scheine in der Zeit des Regelstudiums nicht erreicht werden, besteht die Möglichkeit, TZ-Seminare als GasthörerIn auch nach Abschluss des Studiums zu besuchen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Prof. Dr. Anna Noweck.

AnsprechpartnerInnen

Leitung TZ München


Prof. Dr. Anna Noweck
Leitung TZ München
Telefon: +49 89 48092-1438
anna.noweck@ksh-m.de


TZ-Tutorin


Elisa Ebertz
Tutorin TZ München
tz-tutoren.muc@ksh-m.de


weitere AnsprechpartnerInnen

Das könnte Sie auch interessieren

sozialearbeit.jpg

Soziale Arbeit (B.A.) München

pflegemanagement_muc.jpg

Pflegemanagement (B.A.)

pflegepaedagogik_muc.jpg

Pflegepädagogik (B.A.)

umwelt_epz.jpg

Umwelt- und Erlebnis­pädagogische Zusatzausbildung EPZ

institut_weiterbildung.jpg

IF - Fort- und Weiterbildung

internationales.jpg

Internationales