Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–900

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

Forschung an der KSH

Forschung und praxisorientierte Entwicklungsprojekte haben eine lange Tradition an der KSH München. Im Hinblick auf die Erfordernisse beruflicher Praxis der Sozialen Arbeit, der Kindheitspädagogik, der Bildungswissenschaften, des Pflegemanagements und der Pflegepädagogik müssen die berufsbezogenen Disziplinen ihre eigenen wissenschaftlichen Grundlagen schaffen und weiterentwickeln. Zur Durchführung einer solchen Forschung eignen sich die Hochschulen für angewandte Wissenschaften wegen ihrer Praxisnähe in besonderer Weise. Wir räumen unseren Lehrenden aktiv die Möglichkeit zur Forschung ein und ermuntern Studierende, sich daran zu beteiligen.

 

Der Bereich Forschung und Entwicklung ist der Vizepräsidentin Prof. Dr. Martina Wolfinger zugeordnet.

 

Das Zentrum für Forschung und Entwicklung (Z:F:E) hat die Aufgabe, die Forschung und Entwicklung in den Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, der (früh-)kindlichen Bildung, der Pflege und Versorgungsforschung zu koordinieren und durchzuführen. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sind auf die unmittelbaren Erfordernisse der Praxis ausgerichtet, was sich in den Forschungsschwerpunkten zeigt. Eine innovative Besonderheit der Hochschule stellt das Kompetenzzentrum »Zukunft Alter« dar, welches entsprechende Forschung, Lehre und Transfer zum Themengebiet des Alterns unter seinem Dach bündelt.

Alles rund um das Thema Forschung an der KSH

Forschungsschwerpunkte
Die Schwerpunkte der jeweiligen Forschungen an der KSH orientieren sich stets an der Praxis sowie an den Bedürfnissen der jeweiligen Anwender. Aktuelle Forschungsergebnisse werden dabei ebenso mit einbezogen wie Ergebnisse aus der Kooperation mit unseren Partnern.
Forschungsprojekte
Die Forschungsprojekte, die an der KSH durchgeführt werden, umfassen eine Reihe von Themen aus den Bereichen Soziale Arbeit, (früh-)kindliche Bildung, Pflege und Versorgungsforschung sowie eine Bandbreite von Formaten wie Evaluierungen, Befragungen und Auswertungen.
Z:F:E - Forschungs­management
Um bei ihren Forschungsprojekten eine hohe Qualität sicherzustellen, verfügt die KSH über ein eigenes Forschungsmanagement. Hier kümmern sich die Ansprechpartner um einen reibungslosen Ablauf und beantworten die Fragen der Forschenden.
KooperationspartnerInnen
Um eine hohe Qualität in allen Forschungsabschnitten zu sichern, legen wir besonderen Wert auf eine weitreichende Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern wie etwa nationale und internationale Hochschulen oder Partner, die selbst direkt aus der Praxis kommen. Auch dadurch wird die KSH ihrem Transferauftrag gerecht.
Forschungslandkarte
Die Forschungsschwerpunkte der KSH erscheinen regelmäßig auf der Forschungslandkarte der Hochschul-Rektoren-Konferenz (HRK). Das bestätigt uns in unserem Streben nach Qualität und praxisbezogener Forschung.
Kooperative Promotion
Seit 2012 können Studierende nicht mehr nur an Universitäten, sondern auch an Hochschulen für angewandte Wissenschaften promovieren. Für die Masterabsolventen der KSH ist eine Promotion aktuell in drei verschiedenen Kollegs mit unterschiedlichen Schwerpunkten möglich.

Publikationen

Ihre AnsprechpartnerInnen im Zentrum für Forschung und Entwicklung (Z:F:E)

Die AnsprechpartnerInnen der Forschungsabteilung an unserer Hochschule kümmern sich inhaltlich und organisatorisch um den erfolgreichen und reibungslosen Ablauf der Forschungsprojekte.

Dipl. Soziologe Johannes Lange
Forschungsmanagement
Büro München, Kirchenstraße 37, Telefon: +49 89 48092-8275 / Büro Benediktbeuern, Konventbau, Raum K218, Telefon: +49 8857 88-559

Das könnte Sie auch interessieren

Fort- und Weiterbildung

Kooperative Promotion

Kompetenzzentrum Zukunft Alter