Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–1271

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern

Studienort

Studienort

München (Institut für Fort- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung (IF))

Direktor

Direktor

Prof. Dr. Bernhard Lemaire

Akademischer Abschluss

Akademischer Abschluss

Weiterbildungs­zertifikat

Studienbeginn

Studienbeginn

zum Semesterstart (September, März)

Regelstudiendauer

Regelstudiendauer

2 Semester

Bewerbungs­zeitraum

Bewerbungs­zeitraum

Die Plätze werden nach Eingangsdatum der Bewerbungs­unterlagen vergeben

Jetzt bewerben

Staatliche Anerkennung

Sie haben einen ausländischen Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit, Sozialarbeit oder Sozialpädagogik und möchten nun die staatliche Anerkennung als Sozialpädagogin oder Sozialpädagoge erlangen? Hierzu sollten Sie folgende Schritte unternehmen:

 

1) Anerkennungsberatung

Das Weiterbildungsstudium Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern ist ein Teilprojekt von MigraNet – IQ Landesnetzwerk Bayern im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ (IQ). Bitte nehmen Sie zuerst Kontakt mit einer der jeweiligen Anerkennungsberatungen in Bayern auf. Hier erhalten Sie viele Informationen über die einzelnen Schritte der staatlichen Anerkennung, welche Unterlagen Sie benötigen und wie das Verfahren abläuft. 

 

Informationen finden Sie unter: 

MigraNet Bayern

 

2) Beantragung der staatlichen Anerkennung

Den Antrag auf staatliche Anerkennung als SozialpädagogIn stellen Sie bei der staatlichen Anerkennungsstelle für Sozial- und Kindheitspädagogen (Zentrum Bayern Familie und Soziales) in Würzburg. Dort  werden Ihre Unterlagen geprüft und Sie erhalten einen Bescheid.  

  • Positiver Bescheid: Die mit Ihrem Abschluss erworbenen fachlichen Qualifikationen und Ihre deutschen Sprachkenntnisse reichen ohne weiteres aus, Sie erhalten die staatliche Anerkennung sofort. 
  • Teilpositiver Bescheid: Zur staatlichen Anerkennung sind noch fachliche Qualifikationen nachzuholen bzw. ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachzuweisen. Sie müssen daher an einer Anpassungsmaßnahme oder einer Eignungsprüfung teilnehmen. 
  • Ablehnender Bescheid: Ihr Abschluss entspricht nicht dem deutschen Hochschulabschluss der Sozialen Arbeit. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an eine Qualifizierungs- und Anerkennungsberatung. 

 

Informationen und den Antrag finden Sie unter: 

ZBFS Bayern

 

3) Sprachkenntnisse auf B2-Niveau 

Sowohl für die staatliche Anerkennung, wie auch für die Teilnahme am Internationalen Brückenseminar sind deutsche Sprachkenntnisse auf dem B2-Niveau Voraussetzung. Das B2-Sprachzeugnis muss zum Studienstart vorliegen. 

 

4) Aufenthaltsstatus klären

Falls Sie aus einem Drittland stammen und deshalb visumspflichtig sind, sollten Sie im Vorfeld abklären, welchen Aufenthaltstitel sie für die Zeit des Anpassungslehrgangs benötigen. Bitte wenden Sie sich an eine der Qualifizierungs- und Anerkennungsberatungen, diese unterstützen Sie hierbei. 

 

5) Teilnahme am Internationalen Brückenseminar

Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite. 

Ziele & Inhalte

Das Weiterbildungsstudium Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern ist ein Anpassungslehrgang für Sozialpädagoginnen und –pädagogen mit ausländischem Abschluss. Ziel ist es, die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen für die Studierenden zur Erlangung der beruflichen bzw. staatlichen Anerkennung zur Verfügung zu stellen. 

 

Gesetzliche Grundlagen des Weiterbildungsstudiums sind: 

  • Bayerisches Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BayBQFG)
  • Bayerisches Sozial- und Kindheitspädagogengesetz (BaySozKiPädG) 

 

Das Internationale Brückenseminar ist ein von der staatlichen Anerkennungsstelle für Sozial- und Kindheitspädagogen in Würzburg anerkannter Anpassungslehrgang. 

 

Die Inhalte entsprechen dem Niveau der bayerischen Bachelor-Studiengänge der Sozialen Arbeit. 

Studienaufbau

Im Internationalen Brückenseminar stehen pro Semester 30 Studienplätze zur Verfügung. Das Studium wird in 2 Semestern berufsbegleitend angeboten; soweit und solange Studierende das Praxismodul absolvieren, handelt es sich um ein Vollzeitstudium. Das Studium ist modularisiert und richtet sich nach den Ausgleichsbedarfen, die von der staatlichen Anerkennungsstelle in Würzburg ausgewiesen wurden. Jedes Modul endet mit einer Prüfung. 

 

Das Studium wird in fünf Modulen angeboten:

 

  1. Praxis und Praxisseminar
  2. Professionsseminar
  3. Seminar Recht und Verwaltung
  4. Steuerung sozialer Organisationen
  5. Bezugswissenschaftliches Seminar (Soziologie, Pädagogik in der Sozialen Arbeit)

 

In Kooperation mit der Münchner Volkshochschule (MVHS) werden Seminartage zum Thema „berufsbezogenes Deutsch“ für alle Studierenden mit Deutsch als Zweitsprache angeboten. 

 

Die Seminare des Internationalen Brückenseminars finden in der Regel Freitag bis Samstag bzw. Donnerstag bis Samstag statt. Jedes Semester beginnt mit einer Blockwoche. Ein Terminplan wird zwei Monate vor Studienbeginn ausgegeben. 

 

Mit dem erfolgreichen Abschluss wird ein Weiterbildungszertifikat verliehen. Dieses ist Grundlage für diesstaatliche Anerkennung des sozialpädagogischen, ausländischen Abschlusses durch die staatl. Anerkennungsstelle in Würzburg. 

Bewerbung & Zulassung

Sobald Sie den Bescheid von der staatlichen Anerkennungsstelle in Würzburg erhalten haben, können Sie sich für den Anpassungslehrgang „Weiterbildungsstudium Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern“ anmelden. 

 

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Die Studienplätze werden nach dem Eingangsdatum der Anmeldeunterlagen vergeben. Folgende Unterlagen sind hierbei einzureichen:

  1. Anmeldebogen inkl. Passfoto
  2. Kopie des Bescheides der staatl. Anerkennungsstelle
  3. Beglaubigte Kopie der Übersetzung des Abschlusszeugnisses 
  4. Lebenslauf
  5. Deutsches B2-Sprachzeugnis

 

Jeder Bewerberin und jedem Bewerber wird ein persönliches Beratungsgespräch zur Klärung des individuellen Bedarfs angeboten. Eine telefonische Beratung oder per Mail ist ebenfalls möglich. 

 

Bitte senden Sie die Unterlagen an folgende Postadresse:

Katholische Stiftungshochschule München

Caroline Espitia Gascon

Preysingstr. 83, 81667 München 

Kosten

Die Teilnahme am Weiterbildungsstudium Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern ist kostenlos. 

 

An das Studentenwerk München sind pro Semester ca. 128 € an Studentenwerksbeitrag zu entrichten. Die Einzahlung läuft über die KSH und wird rechtzeitig bekannt gegeben. 

 

Die Seminare finden zum Großteil am Campusgelände der KSH in München statt. An ein bis zwei Wochenenden je Semester finden Seminare auch in Nürnberg (bzw. Nordbayern) statt. Auf die Teilnehmenden kommen in diesen Fällen ggf. noch Fahrt- und Unterkunftskosten in München und/oder Nürnberg zu. 

 

Teilprojekt im IQ-Fördernetzwerk

Das Weiterbildungsstudium Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern wird im Rahmen des Förderprogramms IQ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. 

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ (IQ) zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). 

AnsprechpartnerInnen

Studienfachberatung, Studienverlauf und Organisation


Carolina Espitia Gascon
Projektleitung
Telefon: +49 89 48092-1409/-1420
carolina.espitiagascon@ksh-m.de


weitere AnsprechpartnerInnen

Das könnte Sie auch interessieren

soziale_arbeit_ma.jpg

Soziale Arbeit (M.A.)

internationales.jpg

Internationales

header_portrait.jpg

Porträt der Hochschule

institut_weiterbildung.jpg

IF - Fort- und Weiterbildung

kooperative_promotion.jpg

Kooperative Promotion

befas.jpg

Angebote für Bildungs­ausländerInnen