Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 95

81667 München

Telefon: +49 89 48092–900

Telefax: +49 89 48092–1900

info.muc@ksh-m.de

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

info.bb@ksh-m.de

Geländeplan

coronanews_planungen_wise21.jpg

 

Informationen zum Hochschulbetrieb an der KSH im Wintersemester 2021/22

 

Als Hochschule stehen wir in der Verantwortung, Studium und Lehre verlässlich und in sehr guter Qualität sicherzustellen - gleichzeitig aber auch, den Gesundheitsschutz aller zu gewährleisten. Die Rahmenbedingungen hierfür sind komplex und machen angesichts des derzeit dynamischen Infektionsgeschehens verschiedentlich Anpassungen der Lehrsituationen an die spezifischen Bedingungen von Studierenden, an örtliche Gegebenheiten und studiengangsspezifische Erfordernisse notwendig.


Folgend die wichtigsten Regelungen, die derzeit für den Hochschulbetrieb an der KSH gelten (Stand 25.11.2021):

 

1. 2G-Regelung für Studierende,  3G plus-Regelung für Beschäftigte der Hochschule als Grundlage für den Zugang zur KSH München an beiden Standorten

  • Für Studierende gilt die 2G-Regelung: Ausschließlich geimpften und genesenen Studierenden ist der Zugang zur Hochschule erlaubt. Da die 2G-Regelung auch den Zugang zu den Bibliotheken einschränkt, werden diese einen postalischen Versand für die Rückgabe und Ausleihe von Büchern organisieren.
  • Eine Ausnahme von 2G stellen Prüfungen dar, hier gilt 3G plus: Geimpfte, Genesene und Personen mit einem negativen PCR-Test sind zu Präsenzprüfungen zugelassen.
  • Für Beschäftigte der Hochschule (Lehrende, Lehrbeauftragte, Mitarbeitende) gilt die 3G plus-Regelung: Wenn Beschäftigte weder geimpft noch genesen sind, müssen sie an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche über einen negativen PCR-Test verfügen.
  • Die Hochschule kann die Kosten der PCR-Tests nicht erstatten.
  • Es werden regelmäßige Überprüfungen der Nachweise erfolgen.

 

2. Abstände und FFP2-Maskenpflicht im Lehrbetrieb

  • Soweit möglich ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • In allen Gebäuden der KSH München besteht die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske. Eine Ausnahme stellen Lehrende dar, die im Seminarverlauf keine Maske tragen müssen, sofern der Mindestabstand eingehalten wird.

 

3. Publikumsverkehr

Publikumsverkehr, der für den Präsenzbetrieb nicht erforderlich ist, ist so weit wie möglich zu reduzieren und soll möglichst durch telefonische, postalische oder elektronische Kommunikation ersetzt werden. Diese Vorgaben betreffen insbesondere Einschreibungen, Antragstellungen und die Abgabe von Arbeiten.

 

4. Betretungsverbote

Grundsätzlich dürfen Personen nicht am Hochschulbetrieb vor Ort teilnehmen und die Hochschule nicht betreten,

  1. die für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 typische Symptome aufweisen (typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust),
  2. die einer Quarantänemaßnahme unterliegen oder
  3. bei denen eine aktuelle Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen worden ist.

Eine Person, die während ihres Aufenthalts an der Hochschule für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 typische Symptome entwickelt, hat umgehend die Hochschulräume und das Hochschulgebäude zu verlassen und bei positivem Testergebnis die Hochschule zu informieren. Bitte senden Sie hierfür eine Mail an gesundheit@ksh-m.de.

 

Für weitere Fragen verweisen wir auf unsere Informationsplattform Corona (Moodle) und die Kontaktmailadresse gesundheit@ksh-m.de.

 

Hochschule