Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 95

81667 München

Telefon: +49 89 48092–900

Telefax: +49 89 48092–1900

info.muc@ksh-m.de

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

info.bb@ksh-m.de

Geländeplan

news_dreistufenplan_bb_21.jpg

 

Der Campus Benediktbeuern erwartet euch! Die Fakultät erarbeitet Drei-Stufen-Plan fürs Wintersemester

 

Wie das Studium am Campus Benediktbeuern im Herbst genau weitergeht, hängt von diversen Entwicklungen ab – gerüstet hat sich der Campus für drei verschiedene Modelle. Das Wunschszenario des Dekanats ist natürlich ein vollständiger Lehrbetrieb vor Ort. Unter den aktuell geltenden Regelungen sind zwei Drittel der Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Soziale Arbeit und Religionspädagogik „live“ auf dem Campus Benediktbeuern möglich. Die Hochschule am Campus Benediktbeuern bereitet sich intensiv auf die Rückkehr der Studierenden vor!

 

Bei Studiendekan Bernhard Vondrasek raucht zwar nicht der Kopf, aber man sieht ihm an, dass er sich durchaus das Haar gerauft hat: „Es ist wirklich eine hochkomplexe Planung, die wir hinter uns haben“, erzählt er, „aber wir wollen so viel Lehre vor Ort anbieten, wie nur möglich“. Da die zukünftigen Corona-Entwicklungen nicht voraussehbar sind, musste eine Studienplanung für unterschiedliche Szenarien erfolgen. Dafür hat er nun gemeinsam mit seinen Dekanatskollegen, dem Studiengangsleiter der Religionspädagogik sowie den Fakultätsreferenten Anica Colic und Florian Wenzl ein ausgeklügeltes Konzept mit drei Stufen erarbeitet.

 

Dabei bedeutet „Stufe 1“, dass der Lehrbetrieb vollständig in Präsenz vor Ort abläuft, wenn die aktuellen Abstandregelungen wegfallen. Das wird gegenwärtig mit dem zuständigen Wissenschaftsministerium auf Hochschulleitungsebene diskutiert. Bei „Stufe 2“, die im Fall des Fortbestehens des aktuellen Infektionsschutzgesetz in Bayern greift, tritt ein ausgeklügeltes Präsenz-Tage-Modell für die unterschiedlichen Semester in Kraft. Dieses sieht vor, dass die verschiedenen Studierenden-Jahrgänge zusätzlich zu den Blockveranstaltungen an unterschiedlichen Wochentagen in den Räumlichkeiten der Hochschule zusammenkommen. Nur bei „Stufe 3“ im Falle eines erneuten Lockdowns würde die Lehre weitestgehend online weitergehen, worauf die Verantwortlichen konzeptionell und technisch ebenfalls gut vorbereitet sind. „Sofern wir die Stufe 2 unseres Stufenplans umsetzen“, so äußert sich der Fakultätsreferent Florian Wenzl überzeugt, „können wir rund zwei Drittel des gesamten Angebots für unsere beiden Studiengänge Soziale Arbeit und Religionspädagogik vor Ort anbieten!“.

 

Dieser Planungserfolg nach Monaten der digitalen Lehre ist nur möglich geworden, weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule in vielfältigen Bereichen aktiv wurden: So wurden etwa die Kursgrößen an die vorhandenen Räumlichkeiten angepasst, die zudem in den Sommermonaten auf Vordermann gebracht und so ausgestattet werden, dass der Neustart sicher gelingt. Weitere große Seminar- und Vorlesungsräume wie z. B. Allianz- und Barocksaal werden vom Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) sowie dem Kloster zur Verfügung gestellt.

 

Jetzt freuen sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr darauf, die Studierenden wieder auf dem Campus Benediktbeuern willkommen zu heißen zu können: „Man kann die menschliche Begegnung vor Ort in unseren beiden Studiengängen eben nicht einfach ersetzen“, betont der Studiengangsleiter der Religionspädagogik Oliver Dyma. „Der Campus Benediktbeuern lebt vom Austausch der Studierenden mit den Lehrenden, aber auch von den Gesprächen und Aktionen, die die Studierenden miteinander gestalten“, ergänzt Fakultätsreferentin Anica Colic, die selbst wie Wenzl mit großer Begeisterung auf dem Campus Benediktbeuern studiert hat: „Die wunderbare Umgebung von Benediktbeuern lädt dazu ein, gemeinsame Unterneh-mungen zu machen. Benediktbeuern ist ein lebenswertes ‚Hochschuldorf‘“.

 


Digitale Infotage am 20. Juli: Was genau da Studium so besonders macht, und was Interessierte am Campus Benediktbeuern erwartet, zeigt das Campus-Team bei den Digitalen Info-Tagen am 20. Juli.

 

Kurzentschlossene können sich auch danach noch bis zum 1. August 2021 für ein Studium der Sozialen Arbeit und/oder Religionspädagogik am Campus Benediktbeuern bewerben. Für Fragen zur Bewerbung steht Andrea Huber (sekretariat.bb@ksh-m.de; Tel.: 08857/88-503) gerne zur Verfügung.
Weitere Infos gibt es unter: https://www.ksh-muenchen.de/studieninteressierte/

 

 

Fakultätsrefereten Anica Colic und Florian Wenzl erarbeiten gemeinsam mit Studiendekan Bernhard Vondrasek einen ausgeklügelten Plan für Stufe 2. Foto: Stephanie Gries.


Bild oben: Haben ganze Arbeit geleistet, um die Türen am Campus Benediktbeuern bald wieder für Studierende öffnen zu können: Studiendekan Bernhard Vondrasek und die beiden Fakultätsreferenten Anica Colic und Florian Wenzl. Foto: Stephanie Gries.





 

Benediktbeuern , Studieninteressierte