Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 95

81667 München

Telefon: +49 89 48092–900

Telefax: +49 89 48092–1900

info.muc@ksh-m.de

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

info.bb@ksh-m.de

Geländeplan

news_disk_Enzyklika_Okt20.jpg

 

Prof. Dr. Anna Noweck in der Diskussion mit Kardinal Reinhard Marx über neue Papst-Enzyklika „Fratelli tutti“

 

Bei einem aktuellen Podiumsgespräch zur Enzyklika „Fratelli tutti“ von Papst Franziskus hat Kardinal Reinhard Marx dazu aufgerufen, im Anschluss an das päpstliche Schreiben „eine Vision zu entfalten, die alle Menschen miteinschließt, über alle Grenzen hinweg“. Das Evangelium habe „die Kraft, immer wieder utopisches Potential freizusetzen“, so der Erzbischof von München und Freising, „und die Kirche muss dieses Potential immer wieder aufrufen“.

 

Marx diskutierte in München am Montagabend, 5. Oktober, bei der Veranstaltung der Katholischen Akademie in Bayern mit Anna Noweck, Professorin für Theologie in der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule München. Moderiert wurde das Gespräch unter dem Titel „Fratelli tutti! – Was steht drin?“ von Markus Vogt, Professor für Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

 

In dem lebhaften Gespräch über die Inhalte der Enzyklika wurden vor allem die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen von Gemeinwohl, Solidarität und Inklusion thematisiert. Die Positionierungen von Prof. Noweck und Kardinal Marx zur Stellung der Frauen in der Kirche, aber auch zur Bedeutung von Sozialer Arbeit, Pflege und pädagogischen Berufen in einer Nach-Corona-Gesellschaftsordnung sind unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=XhnyZNH_99o abrufbar.

 

Bildquelle: Adobe Stock/ Antoine

 

Hochschule