Contact Close

Katholische Stiftungshochschule München

Campus München

Preysingstr. 83

81667 München

Telefon: +49 89 48092–1271

Telefax: +49 89 48092–1900

Anfahrtsplan

Geländeplan

Campus Benediktbeuern

Don-Bosco-Str. 1 

83671 Benediktbeuern

Telefon: +49 8857 88-500

Telefax: +49 8857 88-599

Anfahrtsplan

Geländeplan

Porträt

Die Katholische Stiftungshochschule München (KSH) ist eine national und international hoch angesehene und spezialisierte Hochschule für Sozial-, Pflege- und pädagogische Berufe in kirchlicher Trägerschaft. Neben Bachelorstudiengängen in der Sozialen Arbeit, in Pflege und der Religionspädagogik bietet die Hochschule ihren 2.400 Studierenden konsekutive Masterstudiengänge und Weiterbildungs-Masterstudiengänge an. Im Bereich der Promotion kooperiert die KSH mit Universitäten wie der Ludwig-Maximilian-Universität, der Technischen Universität München und der Hochschule für Philosophie und ermöglicht ihren Masterstudierenden somit die Teilnahme an (internationalen) Doktorandenprogrammen.

Der Mensch im Mittelpunkt

Im staatlichen Auftrag handelnd, bringt sich die KSH mit ihrer spezifischen Expertise in den fachlichen und hochschulpolitischen Diskurs ein. Aus dem diakonischen Auftrag der katholischen Kirche – der als ‚Dienst am Menschen‘ eine zentrale kirchliche Aufgabe darstellt – leitet sich die spezielle Ausrichtung des Studienangebotes ab. Dabei gründet die Lehre auf einem christlichen Menschenbild. Im bundesweiten Studienqualitätsmonitor (SQM) bewerten KSH-Studierende ihr Studium demnach auch stets als eine Ausbildung, die neben fachlich fundierter Wissensbildung zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt – und vergeben für die Förderung von ethischem Verantwortungsbewusstsein Bestnoten.

Familiäre Hochschule mit starker und innovativer Praxisanbindung 

Die KSH verfügt über zwei Campus-Standorte: einen in der Münchner Innenstadt im Stadtviertel Haidhausen und einen im barocken Kloster Benediktbeuern, das vor über 1.250 Jahren im bayerischen Voralpenland von den Benediktinern erbaut wurde und heute vom Orden der Salesianer Don Boscos geführt wird. Die Studierenden der KSH heben vor allem das hohe wissenschaftliche Niveau und die persönliche Atmosphäre ihrer Hochschule hervor. Die Betreuung und Begleitung ist professionell und fachlich engagiert, die Studierenden der KSH stehen im direkten Austausch mit ihren ProfessorInnen und Lehrbeauftragten. Das wissenschaftliche Studium hat einen hohen Bezug zur Praxis. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften arbeitet die KSH bei Projekten, in der Forschung und Lehre schon seit vielen Jahrzehnten mit relevanten Praxisstellen im Sozial- und Gesundheitsbereich (Wohlfahrtsverbände, öffentliche Träger, Kliniken etc.) zusammen. So gewährleistet sie ihren Studierenden eine höchstmögliche Anbindung an die Praxis. 

Mit Forschung und Entwicklung am Puls der Zeit

Die Forschung an der KSH ist in hohem Maße anwendungs- und praxisorientiert. Die meisten Forschungsprojekte finden in enger Kooperation mit Praxispartnern statt und wirken somit unmittelbar und mittelbar in die Praxis zurück. Die Forschungsaktivitäten werden vom Institut für Fort- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung (IF) verantwortet, das an die Hochschule angegliedert ist. Forschungsschwerpunkte sind die verschiedenen Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit, (früh-)kindlichen Bildung, Pflege und die Religionspädagogik. Mit ihrem neu eröffneten Kompetenzzentrum ‚Zukunft Alter‘ bündelt die KSH ihre Expertise in Pflege, Sozialer Arbeit, Gerontologie, Theologie und in weiteren Disziplinen.

Ein Studium mit internationalem Bezug

Die internationale Orientierung im Studium und in der Lehre gehört zum hochschulischen Selbstverständnis. Neben Studienangeboten, die explizit für BewerberInnen mit ausländischem Studienabschluss eingeführt wurden, hat die Hochschule unlängst ein englischsprachiges Lehrprogramm implementiert. Die KSH-Professorinnen und Professoren beteiligen sich aktiv an der Lehre der europäischen Partnerhochschulen (41 Partnerhochschulen in 16 verschiedenen Ländern Europas), ihre Erfahrungen und Impulse aus den Auslandsaufenthalten fließen unmittelbar in Inhalte, Didaktik und Methodik ein.
 

Einzigartig im Studienangebot

Der Masterstudiengang ‚Pflegewissenschaft – Innovative Versorgungskonzepte‘ ist bisher der einzige pflegewissenschaftliche Master in Bayern. Am Campus Benediktbeuern lassen sich die beiden Bachelorstudiengänge ‚Soziale Arbeit‘ und ‚Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit‘ miteinander kombinieren, das Doppelstudium führt zu zwei eigenständigen Hochschulabschlüssen. Die KSH qualifiziert darüber hinaus BewerberInnen mit ausländischem Hochschulabschluss für den deutschen Arbeitsmarkt. Auch profitieren die Studierende von Zusatzausbildungen im Bereich Theologie, Musik- und Erlebnispädagogik. 

Zahlen und Fakten

  • 2 Standorte: München und Benediktbeuern
  • 3 Fachbereiche 
  • 8 Bachelorstudiengänge (1 Doppelstudium, 1 duales Studium)
  • 3 Masterstudiengänge (mit unterschiedlichen Vertiefungsbereichen)
  • 2 Weiterbildungs-Masterstudiengänge 
  • 1 Weiterbildungsstudium 
  • 3 Zusatzausbildungen 
  • 68 ProfessorInnen
  • 81 VerwaltungsmitarbeiterInnen
  • > 300 Lehrbeauftragte
  • rund 2400 Studierende
  • rund 500 AbsolventInnen pro Studienjahr 

Das könnte Sie auch interessieren

historie.jpg

Historie

leitbild.jpg

Leitbild

hochschulleitung_01.png

Hochschulleitung

studienangebot.jpg

Studienangebot

internationales.jpg

Internationales

Organisation.jpg

Organisation